Präventive Arbeit

Projektwoche Sophie Scholl in der Mittelschule Veitsbronn

Im Rahmen unserer präventiven Arbeit organisieren wir eine Theaterprojektwoche in der Mittelschule Veitsbronn  vom 26.01.2015 bis zum 30.01.2015, welche die Geschichte von Sophie Scholl, eine Widerstandskämpferin gegen die Diktatur des Nationalsozialismus, behandelt. Sie wurde aufgrund ihres Engagements in der Widerstandsgruppe Weiße Rose hingerichtet. Begleitet wird die Schule dabei von dem Ensemble des Theaters Eukitea, das beginnend mit einem Elternabend und einem Theaterstück Einblicke in das Leben dieser mutigen, jungen Frau geben wird. Auch ein Besuch in der täglichen Ausstellung wird sich lohnen.
Diese Veranstaltung ist öffentlich, wir laden Sie herzlich dazu ein!


SophieScholl01



Präventionstheaterstück "Wir brauchen dich"

Für die 9.Klassen der Mittelschule Veitsbronn wurde am 02.10.14 das interaktive Theaterstück "Wir brauchen dich" aufgeführt, das die Schüler in eindrucksvoller Weise anregte, sich mit dem Themen Rassismuss und Neonazismus auseinanderzusetzen. Die Kosten hierfür übernahm der Bezirkusjugendring Mittelfranken. Die Offene Kinder - und Jugendarbeit Obermichelbach/ Puschendorf vermittelte der Mittelschule die Theatergruppe theov.e.V. aus Nürnberg.



Theaterstück zur Mobbing - Prävention "Gut so!!"


In Zusammenarbeit mit der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Fürth und dem Theater "EUKITEA" wurde das Präventionstheaterstück "Gut so!!" zum Thema Mobbing am 21.05.14 in der Grundschule Veitsbronn aufgeführt.
Das Theaterspiel eröffnete sowohl SchülerInnen als auch LehrerInnen und Eltern neue Sichtweisen der Thematik sowie Impulse sich mutig für ein lebendiges, harmonisches Miteinander einzusetzten.



Präventionstheaterstück Gut so

Inhalt:
Durch zwei weiß gestrichene Türrahmen geleiten die beiden Akteure, eine Schauspielerin, ein Schauspieler, die Zuschauer in die Lebenswelt von sechs Kindern, alle in der Klasse 4a. Bedrängt von einer schwierigen Schulsituation und ausgelöst von einer Verliebtheit, geraten die Schüler in eine komplizierte Situation…
Doch im entscheidenden Augenblick gelingt der Gruppe und jeder/m Einzelnen die Wende. Behutsam werden der Prozess der Verstrickung und der Weg zur Wandlung hin zu handelnder Empathie sichtbar und miterlebbar gemacht.